Überspringen zu Hauptinhalt

VARIANTE L5 - FUSSBÖDEN

Altholz Fußböden

Unsere Altholz Fußböden in der Variante L5 stammen aus alten Wohnräumen oder Wirtschaftsgebäuden. Durch ihre einzigartige Patina zeigen sie die charakteristische Abnutzung der früheren Zeiten. Unsere Fußböden werden kammergetrocknet (schädlingsbefreit) und gebürstet und sind somit sofort verlegefertig. Und übrigens: unser Altholz Fußboden eignet sich auch wunderbar als Wandverkleidung!

Die richtige Wandverkleidung zu Ihrem Altholz-Fußboden finden Sie hier

Detailaufnahme Altholz Fussboden Oberflaeche
Detailaufnahme Altholz Fussboden Oberflaeche
Altholz Fussboden Oberflaeche
Brenners Altholz | Altholz Fussboden L5
Originaler Altholz Boden
Brenners Altholz | Altholz Fussboden L5
Altholz Fußboden
Altholz Fussboden
Altholz Fussboden mit wurmstichiger Oberflaeche
Original Altholz Boden
Altholzboden
Original Altholz Boden

Originale Fußböden wurden begangen, gekehrt und aufgewischt.
Alte Fußböden stammen meist aus Ställen, Bauernhäusern, Scheunen und Lagehallen. Demnach ist die Oberfläche und ihr Aussehen unterschiedlich.
Heute werden alte Fußböden in allen Wohnräumen, in der Gastronomie aber auch in Firmengebäuden eingesetzt und sorgen dort für Gemütlichkeit.

FRAGEN SIE UNS NACH IHREM PERSÖNLICHEN ANGEBOT

  • Holzart: Fichte/Tanne/Kiefer
  • Oberfläche: gebürstet
  • Länge: gemischt 2-4,5m
  • Breite: gemischt ab 12cm+
  • Stärke: 22-30mm
  • verlegfertig
  • kammergetrocknet
  • Rückseite gehobelt
  • besäumt
  • Optional: andere Stärken, Nut/Feder

Wir produzieren Ihre Bestellung stets auftragsbezogen. Nach Ihrem Zahlungseingang beginnen wir mit der Produktion Ihres Auftrages. So können wir garantieren, dass wir stets genau das liefern, was Sie für Ihr Projekt benötigen. Die dementsprechend geplante Lieferzeit erhalten Sie in Ihrem Angebot bzw. Ihrer Auftragsbestätigung.

Bei der Sonderausführung „Kammergetrocknet“  wird das Altholz über mehrere Tage in einer Trockenkammer bei über 60°C „getrocknet“, der Insektizidbefall im Auslieferungszustand wird dadurch ausgeschlossen.  Es handelt sich hierbei um eine umweltfreundliche Form Schädlingsbekämpfung.

Wir bitten aber um Verständnis, dass nach diesem Zeitpunkt ein möglicher Neubefall außerhalb unseres Einflussbereiches liegt und deshalb nicht ausgeschlossen werden kann.
Wir empfehlen daher eine vorbeugende Behandlung gegen neuerlichen Wurmbefall.

Gemeint ist das Abtrennen der originalen Ränder der Bretter (Baumkanten bzw. Waldkanten). Besäumte Seiten ermöglichen deshalb eine einfachere Verlegung.

An den Anfang scrollen